evers news

Weiterhin gut geschützt am Arbeitsplatz

Neue SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel konkretisiert erforderliche Arbeitsschutzmaßnahmen

Die Normalität kehrt nach und nach in unseren Arbeitsalltag zurück. Beschäftigte, die lange Zeit im Homeoffice gearbeitet haben, sitzen nun wieder häufiger an ihrem Büroarbeitsplatz und diejenigen, die in Kurzarbeit waren, können auch wieder wie gewohnt zur Arbeit fahren. Durch unter anderem neue bundesweit geltende einheitliche Arbeitsschutzstandards, die im April 2020 von unserem Bundesarbeitsminister vorgestellt wurden (evers berichtete), ist diese positive Entwicklung möglich.

Unter der Koordination der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) wurde nun die neue SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel von den Arbeitsschutzausschüssen beim Bundesarbeitsministerium erstellt und veröffentlicht. Die Regel ist auf den gemäß § 5 Infektionsschutzgesetz festgestellten Zeitraum der Corona-Pandemie zeitlich begrenzt und konkretisiert die zusätzlich erforderlichen Arbeitsschutzmaßnahmen für den betrieblichen Infektionsschutz und die in den SARS-CoV-2 Arbeitsschutzstandards bereits beschriebenen allgemeinen Maßnahmen.evers geschuetzt am arbeitsplatz

Der Schutz der Beschäftigten und deren Gesundheit in der Zeit der SARS-CoV-2-Epidemie durch die neuen Maßnahmen, die für alle Bereiche des Wirtschaftslebens gelten, stellt ganz klar das Hauptziel dieser Regel dar. Das Infektionsrisiko für Beschäftigte soll damit gesenkt und auf niedrigerem Niveau gehalten werden. Die uns bereits bekannten Maßnahmen, wie das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes, das Einhalten von Abstandsregelungen und die intensivere Hygiene, spielen auch weiterhin eine wichtige Rolle.

Unternehmen, die sich nach der Arbeitsschutzregel richten und die vorgeschlagenen Schutzmaßnahmen umsetzen, können davon ausgehen, rechtssicher zu handeln und für die Aufsichtsbehörden der Länder stellt sie eine einheitliche Grundlage dar, um die Schutzmaßnahmen in den Unternehmen beurteilen zu können.

Gibt es gleichwertige oder strengere Regelungen, wie zum Beispiel Regeln aus der Biostoffverordnung oder aus dem Bereich des Infektionsschutzes, müssen diese selbstverständlich weiterhin beachtet werden.


Unter dem folgenden Link können Sie die neue Arbeitsschutzregel einsehen:

BMAS: SARS-CoV-2-Arbeitsschutzregel


Gerne unterstützt evers Sie, die in der neuen SARS-CoV-2-Regel vorgeschlagenen technischen, organisatorischen und personenbezogenen Schutzmaßnahmen umzusetzen, um somit Handlungssicherheit im Arbeitsschutz für Ihr Unternehmen erhalten zu können. Unsere Experten beraten Sie gern!

Für weitere Rückfragen steht Ihnen unser Sekretariats-Team gerne zur Verfügung:

Telefon:           0531 35444-0

Telefax:            0531 35444-54

Mail:                Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Bleiben Sie gesund!


Bildquelle: Image by geralt from Pixabay


Drucken

30.000 betreute Mitarbeiter

4 Standorte

40 Jahre Erfahrung

Wir über uns

Die evers Arbeitsschutz GmbH mit Hauptsitz in Braunschweig ist aus der seit 1975 bestehenden Personengesellschaft evers Dienste hervorgegangen und wurde zum 01.01.2003 gegründet.

Wir sind Teil der OECON Gruppe und bieten Unternehmen, Institutionen und anderen Einrichtungen komplette Dienstleistungspakete zu allen Fragen der Arbeitssicherheit und des Arbeits- und Gesundheitsschutzes an.

2017 hat uns die Allianz für die Region GmbH mit dem Siegel „Zukunftgeber“ ausgezeichnet. Dieses Siegel belegt, dass uns attraktive Arbeitsbedingungen und die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter wichtig sind.

logo zukunftgeber 100tn

Standorte

Standorte evers