Mithilfe von Podcasts zum gesunden + sicheren Arbeiten

Verfasst am .

INQA und VBG veröffentlichen Podcast-Reihen zu aktuellen Themen im Arbeitsschutz

evers news podcasts

Bei den stetigen und rasanten Veränderungen unseres Berufsalltags, die dem Corona-Virus zuzuschreiben sind, tauchen immer wieder die gleichen Fragen auf: Wie verhalte ich mich korrekt? Wie habe ich in den einzelnen Situationen zu handeln? Wie gehe ich mit den neuen Heraus- und Anforderungen um?

Als Dienstleister im Bereich des Arbeits- und Gesundheitsschutzes informieren wir unsere Kunden regelmäßig über aktuelle Änderungen und wichtige Hinweise, die für den beruflichen Alltag relevant sind. Die digitale Welt ermöglicht es uns, auch mit Abstand durch Telefonate oder Videoberatungen für unsere Kunden da zu sein. Mit zum Beispiel der Erweiterung unseres Dienstleistungsspektrums im Bereich des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) um die Produktion von fachlichen Erklärvideos stehen uns nun neue Möglichkeiten zur Verfügung, relevante Themen individuell zu vermitteln.


In den letzten Jahren haben Podcasts in unserer Welt eine immer größer werdende Rolle eingenommen. Zu den verschiedensten Themen kann man sich über diverse Kanäle immer und überall informieren. Da es keine festen Sendezeiten gibt, kann man sich auch vergangene Audiodateien anhören.

Dieses Medium haben sich nun auch die Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) und die Verwaltungs-Berufsgenossenschaft (VBG) zu Nutzen gemacht, um aktuelle Themen im Arbeits- und Gesundheitsschutz zu thematisieren:

INQA Podcast-Serie „INQA Arbeitswoche“

Durch diesen Podcast bekommt der Zuhörer einen Einblick in die Aktivitäten des Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS). Unter anderem berichtet Bundesarbeitsminister Hubertus Heil über konkrete Maßnahmen in der betrieblichen Praxis in Corona-Zeiten.

VBG Podcast-Serie „Hör dich sicher“

Dieser Podcast bringt dem Zuhörer die Grundlagen des gesunden + sicheren Arbeitens in der jetzigen Zeit näher und klärt die wichtigsten Fragen.


Gerne stehen wir Ihnen natürlich auch bei spezifischen und fachlichen Fragen zur Verfügung.

Unser Sekretariats-Team leitet Sie an die jeweilige Abteilung weiter, sodass wir Ihre Anfrage bestmöglich bearbeiten können:

Telefon:   0531 35444-0

Telefax:    0531 35444-54

Mail:         Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Bleiben Sie gesund!


Bildquelle: Image by rawpixel.com from Freepik


Drucken