evers news

Infektionsschutz und Hygienemaßnahmen bei der Influenza

Was ist die Influenza?

Als "Influenza" oder "echte Grippe" bezeichnet man eine Erkrankung durch das Influenza-Virus. Wichtig ist es, die echte Grippe vom grippalen Infekt zu unterscheiden. Die Influenza beginnt häufig mit plötzlich auftretendem hohem Fieber. Typischerweise wird dies begleitet von einem starken Krankheitsgefühl, trockenem Husten und heftigen Kopf-, Muskel- und Gliederschmerzen.

Was können Mitarbeiter/-innen vorbeugend tun?

1. Handhygiene

Durch das Einhalten von Standardhygienemaßnahmen, wie insbesondere gründliches Händewaschen und/oder Händedesinfektion kann das Risiko deutlich reduziert werden.

2. Gesunde Ernährung

Vor allem viel Obst und Gemüse sowie ausreichend Vollkornprodukte können das Immunsystem stärken. Besonders gesund sind Nüsse, da sie viel Zink enthalten. Zink wird für die Bildung von Immunzellen benötigt.

3. Bewegung an der frischen Luft

In der kalten Jahreszeit ist es wichtig, sich regelmäßig an der frischen Luft zu bewegen. Zum Beispiel können Mitarbeiter Ihre Pause aktiv nutzen und einen Spaziergang machen.

4. Guter Schlaf

Körperliche Abwehrkräfte stehen in Zusammenhang mit Dauer und Qualität des Schlafes. So steigt selbst bei einer einfachen Erkältung das Schlafbedürfnis an. Grund dafür sind Botenstoffe, die bei einer Infektion verstärkt freigesetzt werden. Studien haben mehrfach belegt, dass bei gesundem und ausreichendem Schlaf natürliche Abwehrzellen in größerer Zahl gebildet werden. Bakterien und Viren können besser bekämpft werden.

5. Vermeidung von Dauerstress

Da vor allem Dauerstress das Immunsystem nachweislich schwächen kann, sollte in stressigen Zeiten auf die Einhaltung von regelmäßigen Kurzpausen zur Regeneration geachtet werden. Sehr hilfreich kann die regelmäßige Anwendung von Entspannungsmethoden, wie z.B. die Atementspannung sein.

6. Impfung

Die wichtigste Präventionsmaßnahme gegen eine Influenzaerkrankung stellt die Impfung dar, die jährlich, vor Beginn der Influenzasaison auf der Nordhalbkugel vorzugsweise in den Monaten Oktober und November, durchgeführt werden sollte.

Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO)

Die Ständige Impfkommission (STIKO) empfiehlt die jährliche Impfung gegen die saisonale Influenza aktuell für folgende Personengruppen:

  • alle Personen ab 60 Jahren
  • Personen jeden Alters mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens
  • Bewohner von Alten- oder Pflegeheimen
  • alle gesunden Schwangeren ab dem 2. Trimenon und Schwangeren mit einer chronischen Grundkrankheit ab dem 1. Trimenon
  • Personen mit erhöhter beruflicher Gefährdung, beispielsweise medizinisches Personal, Personen mit viel Publikumsverkehr, Beschäftigte in Gemeinschaftseinrichtungen und Auslandsreisende
  • Personen, die als mögliche Infektionsquelle für von ihnen betreute Risikopersonen fungieren können.

Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Merkblaetter/Ratgeber_Influenza_saisonal.html

Drucken

30.000 betreute Mitarbeiter

4 Standorte

40 Jahre Erfahrung

Wir über uns

Die evers Arbeitsschutz GmbH mit Hauptsitz in Braunschweig ist aus der seit 1975 bestehenden Personengesellschaft evers Dienste hervorgegangen und wurde zum 01.01.2003 gegründet.

Wir sind Teil der OECON Gruppe und bieten Unternehmen, Institutionen und anderen Einrichtungen komplette Dienstleistungspakete zu allen Fragen der Arbeitssicherheit und des Arbeits- und Gesundheitsschutzes an.

2017 hat uns die Allianz für die Region GmbH mit dem Siegel „Zukunftgeber“ ausgezeichnet. Dieses Siegel belegt, dass uns attraktive Arbeitsbedingungen und die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter wichtig sind.

logo zukunftgeber 100tn

Standorte

Standorte evers